Radreisen Italien: Bestens ausgerüstet für entspannte Touren mit dem E-Bike

0

Radreisen Italien für Genießer

Die E-Bike Angebote des Trentino

Radfahrer im Trentino haben erstaunlich oft sehr entspannte und fröhliche Gesichter. Dies liegt natürlich an der bezaubernden Dolomiten-Landschaft, an den vielen gut gelaunten Menschen rundherum und an der köstlichen italienischen Küche. Für manche liegt das Geheimnis zudem in einem kleinen Motor unter dem Sattel. Mit Hilfe des Elektroantriebs radeln Einheimische und Gäste völlig entspannt bergauf zu gemütlichen Schutzhütten, entlang malerischer Bergseen und durch abgelegene Täler. Immer mehr Destinationen im Trentino bieten flexible E-Bike-Leihsysteme an, damit alle Besucher in den Genuss entspannter Bike-Touren kommen können.

Früher für gut trainierte Radsportler – nun auch eine Aktivität für die ganze Familie

Mit dem Fahrrad den Berg hinauf strampeln? Für viele Urlaubsgäste eine wenig erfreuliche Vorstellung. Im Trentino hingegen reagieren viele Freizeitradler mit einem verklärten Lächeln. Der schöne, lange Radweg am Seeufer entlang oder die Panorama-Tour hinauf zur 
Gourmet-Hütte, wo der Wirt diese köstlichen Tagliatelle mit Steinpilzen serviert: Was noch vor ein paar Jahren nur gut trainierten Radsportlern vorbehalten war, ist nun eine Aktivität für die ganze Familie. Traumhafte Routen warten auf die E-Biker, wie die Fahrt auf der historischen Strada del Ponale hinauf zum Lago di Ledro oder die Tour durch das Valsugana vorbei am Lago di Caldonazzo. Alle Ausflüge in die Brenta-Dolomiten, ins Val di Non und 
Val di Fiemme sowie an die Pale di San Martino verwandeln sich zu aussichtsreichen Genusstouren.

Neue E-Bike Angebote in Valli Giudicarie und rund um San Martino di Castrozza

Neu in diesem Sommer sind die Trentino E Bike Angebote nordwestlich des Lago di Garda in der Gegend von Comano und Valli Giudicarie. Im Rahmen des Projekts „E-VVAI – ebike your life“ wurden die ersten Leihstationen in Terme di Comano und Tione realisiert. Weitere Stationen wird es in Val Rendena und Valle del Chiese geben. Bis zum Sommer wird das Leihangebot 60 Bikes von renommierten Herstellern wie Scott und Haibike umfassen. Die Orte San Martino di Castrozza, Passo Rolle, Primiero und Vanoi, die als Destination Smart kooperieren, locken mit 28 E-Bikes an fünf Leihstationen von Green Way Bike und weiteren Stationen bei den Besucherzentren des Naturparks Paneveggio Pale di San Martino.
Das Projekt Dolomiti Paganella Bike bietet auf dem Hochplateau der Paganella insgesamt 
400 Kilometer Fahrradspaß für alle. Auf diesen Routen mit zauberhaften Ausblicken und Bike-Chalet stehen seit Neuem auch 25 Trentino Mountainbike E-Bikes zum Ausleihen zur Verfügung.

Trentino E Bike

Mit Hilfe des Elektroantriebs radeln Einheimische und Gäste völlig entspannt bergauf zu gemütlichen Schutzhütten und entlang malerischer Bergseen. © Daniele Mosna

Ein umfangreiches Angebot an Leih- und Akkuwechselstationen

Im Trentino finden E-Biker eine exzellente Infrastruktur vor. Als erste und einzige Destinationen in Italien bieten zum Beispiel das Valsugana und das Val di Non in Kooperation mit dem erfolgreichen Verleihsystem Movelo ein gut ausgebautes Netz aus Verleihstationen an. Damit auch längere Trentino E Bike Touren möglich sind, gibt es außerdem viele Akkuwechselstationen.

Im Valle di Ledro freuen sich Radreisende auf das vielfältige Angebot „Bikeexpress“: Zusätzlich zu den Leihbikes gibt es Helm, Schloss, Werkzeug und eine persönliche, individuelle Tourenempfehlung. Außerdem werden wöchentlich geführte Touren angeboten.

Auch Riva del Garda mit sechs Ladestationen und spektakulären Strecken rund um den Lago di Garda bietet beste Voraussetzungen für E-Bike Touren. Dabei können die Bikes nach Belieben an einer der sechs Stationen zurückgegeben werden. Im Val di Fiemme gibt es das innovative Mobilitätsprojekt „FiemmE-motion“. Es beinhaltet den Verleih von konventionellen Fahrrädern, E-Bikes aber auch Elektrorollern. Dazu werden Shuttle-Service, Bike-Sharing und Photovoltaik-Ladestationen für die E-Bikes angeboten.

Mit Shuttle-Service und Zug noch mehr entdecken

Wer bei seinem Urlaub im Trentino die ganze Vielfalt der Region auf dem Fahrrad entdecken und trotzdem viel Zeit für Genussmomente haben möchte, kann auf hervorragende Hilfestellung zählen. Der Bike Shuttle Garda-Dolomiti verbindet beispielweise das Gebiet Garda Trentino mit den schönsten Orten am Fuße der Brenta-Dolomiten.

Der Shuttle 
Bike Express Fassa-Fiemme pendelt hingegen zwischen Molina und Canazei. So können die Radfahrer den 48 Kilometer langen Radweg durch das Val di Fassa und das 
Val di Fiemme ausgiebig genießen und beliebig viele Zwischenstopps einlegen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Teile der Strecke mit der Bahn zurückzulegen. Mit der 
Ferrovia del Brennero, zwischen Verona und Bozen, der Ferrovia della Valsugana, zwischen Trento und Bassano, sowie der Ferrovia Trento-Malé-Marilleva, zwischen der Hauptstadt und dem Val di Sole, kommen die Gäste schneller an ihr Ziel.

Die Radwege des Trentino

Das Trentino bietet 431 Kilometer Radwege von den Dolomiten bis zum Gardasee, bis in die Po-Ebene oder Richtung Venedig. Insgesamt ist das Netz in 11 Gebieten unterteilt, die auf der Radkarte durch unterschiedliche Symbole und Farben leicht erkennbar sind. Überall auf den bestens ausgeschilderten Routen geben Informationstafeln Auskunft über Geschichte, Kultur sowie Flora und Fauna der Region.

Video Radreisen Italien: Die perfekten Mountainbike-Ferien

Bilder Radreisen Italien: Ein verklärtes Lächeln auf dem geliehenen
E-Bike

96%
96%
Bewertung

Radreisen Italien und im Trentino - Radfahrer und Mountainbiker sind in den Hügeln und Bergen des Trentino herzlich willkommen! Denn hier wird auch speziell auf den Tourismus für diese Sportart sehr viel Wert gelegt und somit auch unzählige Strukturen angeboten, für Radtouren in der Ebene sowie auch anstrengende Routen durch die Bergwelt des Trentino.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    5.9
Weitersagen:

Kommentare