Wandern im Trentino – der Herbst öffnet die Türen im Trentino

0

Spätsommer auf sonnigen Hütten Trentiner Hüttenwirte verwöhnen ihre Gäste mit Spezialitäten und Aktivitäten

Im Trentino lässt sich auf urigen Rifugi die Sommersaison verlängern. Ausgewählte Hütten haben bis weit in den Oktober hinein, manche sogar bis November geöffnet und locken mit themenspezifischen Angeboten, die unter anderem Familienaktivitäten, Sport- oder Kulturangebote beinhalten.

Wenn es zu Hause schon zu herbsteln beginnt, sich die Tage grau in grau präsentieren, ist die Saison für Berg- und Naturliebhaber noch lange nicht zu Ende – schon gar nicht im Trentino. Denn dort, wo wilde Zinnen und schroffe Bergspitzen den Atem stocken lassen, haben ausgewählte Rifugi bis weit in den Herbst hinein geöffnet. In gemütlichem Ambiente verwöhnen Hüttenwirte ihre Gäste nach ausgedehnten Wanderungen oder fordernden Biketouren mit regionaltypischen Spezialitäten, italienischem Charme und mit viel guter Laune. Sie erzählen abends lustige Anekdoten und geben Tipps für die nächste Tour. Insgesamt bieten mehr als 146 Rifugi den Naturliebhabern bis 20. September ein einmaliges Erlebnis inmitten unberührter Natur. Für den kommenden Herbst haben sich die Verantwortlichen ein besonderes Schmankerl ausgedacht: In diesem Jahr halten die Hüttenwirte ihre Türen bis weit in den Oktober hinein und manche sogar bis November offen und begrüßen ihre Gäste. Damit die Wahl leichter fällt, lassen sich die Trentiner Hütten wie folgt einteilen: Feinschmecker wählen Rifugi Top Gourmet, Panoramaliebhaber genießen die Aussicht auf den Terrassen der Rifugi Top Panorama, und wer sich gerne aktiv austoben möchte, wählt als Basis für sein Bergerlebnis ein Rifugio Top Attivo.

Trentino Wandern im Herbst

Abendstimmung im Trentino im Val di Fassa (c) Trentino Marketing

Abwechslungsreiche Programme – Wandern im Trentino

Die ausgewählten Hütten haben nicht nur einfach länger geöffnet, sondern die Wirte bieten ihren Gästen auch besondere Pakete, die neben kulinarischen Höhepunkten abwechslungsreiche Aktivitäten inkludieren. Hier eine kleine Auswahl: Feinschmecker stärken sich auf der Hütte Capanna Cervino am Fuße des Cimon della Pala zwischen 20. September und 4. Oktober mit einem besonderen Trentiner Menü und entdecken an den Wochenenden 26./27. September und 3./4. Oktober mit Experten die Geheimnisse der Hirsche im Paneveggio-Wald. Sterngucker besuchen am Wochenende am 26./27. September das Rifugio Roda Vaèl im Val di Fassa. Dort erklären Astronomen der Associazione Astrofili Trentini den Interessierten die strahlenden Himmelskörper über den mythischen Dolomiten.

Im westlichen Trentino veranstaltet eine Künstlerin von 15. bis 18. Oktober auf der Berghütte Monte Baldo oberhalb von Avio einen Aquarellkurs in freier Natur. Hobbyfotografen treffen sich vom 18. bis 20. September auf der Berghütte Val d‘Amola „Giovanni Segantini“ am Fuße des Presanella, um mit dem Fotografen Alberto Bregani ihre Kenntnisse zu vertiefen und zu verbessern. Zu guter Letzt locken interessante Angebote entlang ausgeschildeter Wanderstrecken, wie „Dolomiti Brenta Trek“ in der Brenta-Gruppe oder „Dolomiten Trek King“ im Val di Fassa, selbst nach dem 20. September in alpine Höhen.

Kulinarik Trentino

Die Kulinarik in den Hütten des Trentino ist herausragend (c) Trentino Marketing

Video Wandern im Trentino

Bilder Wandern im Trentino

 

96%
96%
Bewertung

Wandern im Trentino - gerade im Herbst bietet das Trentino in ideale Bedingungen für Trekking und Wanderungen, auch mehrtägige Touren sind hier äußerst beliebt. Dank der herrlichen Landschaft, welche diese Region zu bieten hat, wird Wandern im Trentino hier zum unvergesslichen Urlaubserlebnis. Klettertouren in den Dolomiten, Klettersteige, oder einfach nur gemütliche Spaziergänge, hier findet jeder eine Tour, ganz nach seinem persönlichen Geschmack.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    6.2
Weitersagen:

Kommentare