Ledro mit einem der schönsten und saubersten Seen des Trentino

0

Ledro liegt zwischen dem Gardasee und dem Idrosee im gleichnamigen Tal

Die Geschichte von Ledro

Für die Zeit zwischen dem 5. und 1. Jahrtausend vor unserer Zeit sind die als UNESCO-Welterbe anerkannten prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen nachgewiesen, auch in der 5.400-Einwohnergemeinde Ledro Gardasee im Ledrotal fand man 1929 bei Bauarbeiten am Kraftwerk in Riva del Garda am Ledro See Reste von Pfahlbauten aus der Bronzezeit. In Ledro Gardasee wurde in der Neuzeit weiterhin Geschichte geschrieben, so etwa im dritten italienischen Unabhängigkeitskrieg, als der heutige Ortsteil Bezzecca der Talgemeinschaft am 21 Juli 1866 Schauplatz der gleichnamigen Schlacht zwischen Italien und Österreich-Ungarn war, in welcher Garibaldi um Haaresbreite in Gefangenschaft geraten wäre. Seit 2010 gehören auch Pieve, Concei, Molina, Tiarno di Sopra und Tiarno di Sotto zur fast 150 km² großen Gemeinde.

Ledrosee in der Nähe des Gardasee

Ledrosee mit Pfahlhütten (c) Enit Italien

Sport in der Region Ledro

Der knapp 2,2 km² große Ledro See und seine Umgebung sind zu allen Jahreszeiten ein attraktiver Platz für sportliche Betätigung, seit den 1980er Jahren wurde er touristisch erschlossen, manche der Unterkünfte liegen direkt am Ufer. Empfehlenswert ist etwa die Teilnahme an dem vom Fremdenverkehrsamt von Mai bis September organisierten Wanderprogramm, dienstags, mittwochs und freitags werden halbtägige Spaziergänge auch für Familien mit Kindern sowie ganztägige Wanderungen angeboten. Diese führen zum Beispiel auf den Berg Cadria oder in die Berggruppe Carone-Tremalzo-Tombea, auch der kleine Ampolasee ist ein schönes Wanderziel. Radlern und Wanderern im Urlaub am Ledrosee gleichermaßen ans Herz gelegt sei der Rad- und Wanderweg auf der alten Ponalestraße, Mountainbiker schätzen auch die Strecken auf den Monte Tremalzo sowie zum Passo Guil, Passo Nota, Passo Trat und zur Berghütte „Nino Pernici“.

Was gibt es in der Region um Ledro zu entdecken?

Im täglich außer montags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffneten Pfahlbautenmuseum kann man archäologische Fundstücke wie den großen Einbaum aus dem Stamm einer Kiefer, kunstvolle Keramik, antike Waffen, Schmuck aus Metall und Bernstein sowie uraltes Werkzeug besichtigen. Weitere gute Ideen für Ausflüge im Urlaub am Ledrosee sind das Museum des Pharmalabors Foletto, die Schuhnagelschmiede „Fucina de le Broche“, die Pfarrkirche der Heiligen Peter und Paul in Tiarno di sopra, das Val d’Ampola mit seinen zahlreichen historischen Kalköfen sowie die Mühle Bugatini am Bach Rio Massangla und der Wasserfall Gorg d’Abiss.

Video Ledro Gardasee

Bilder Ledro Gardasee

94%
94%
Bewertung

Ein schönes Ausflugsziel vom Gardasee ist der kleinere Ledrosee und Ledro selbst. Der Ledrosee, oder besser Lago di Ledro, ist ein kleiner Bergsee in Norditalien, nicht weit von der Nordspitze des Gardasees entfernt. Der in der Provinz Trient, oder original Trentino, gelegene See, liegt gerade einmal 12 km von Riva del Garda entfernt. Trotzdem ist die kurze Fahrt, zumindest auf dem Fahrrad, recht anstrengend. Der Ledrosee liegt in einem Tal auf 650 Metern Höhe eingebettet und damit ganze 600 m höher als der Gardasee. Berühmtheit erlangte der See im Jahr 1929, als auf Grund einer Wasserspiegelabsenkung für einen Kraftwerksanschluss in den Seeboden eingerammte Pfähle entdeckt wurden.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    7.9
Weitersagen:

Kommentare