Der Molveno See – der schönste See Italiens

0

Der schönste See Italiens – der Molveno See

Der Guida Blu, Reiseführer der italienischen Umweltorganisation Legambiente, honoriert in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge die Wasserqualität sowie die ursprüngliche Umgebung des Lago di Molveno mit den „Fünf Segeln“. Außerdem gibt es vom Touring Club Italiano für das Dorf Molveno die „Orange Fahne“, das international anerkannte Qualitätssiegel für vorbildlichen Umwelttourismus.

Der Molveno See in der Paganella

Glasklar ist sein Wasser, tiefgrün präsentieren sich die Wiesen um ihn herum. Der Lago di Molveno besticht durch seine Lage auf 864 Metern Höhe inmitten der wilden Brenta-Dolomiten, UNESCO Weltnaturerbe. In der atemberaubenden Landschaft des Nationalparks Adamello Brenta wird Outdoor-Sport in seiner ganzen Vielfalt gelebt. Mit einer Länge von circa vier Kilometern und einer Tiefe von bis zu 125 Metern ist der Lago di Molveno der zweitgrößte See im Trentino und bietet großen sowie kleinen Gästen eine perfekte Basis für einen erholsamen Urlaub. Das naturbelassene Paradies hat auch in diesem Jahr den ersten Platz unter den sieben beliebtesten Seen Italiens gewonnen und zum fünften Mal in Folge die wichtigste Auszeichnung des Guida Blu erhalten: die Fünf Segel. Der „Blaue Führer“ der Umweltorganisation Legambiente und des Touring Clubs Italiano verleiht diesen Preis nur Destinationen mit einem besonders hohen ökologischen Anspruch. Dies bedeutet nicht nur hervorragende Wasserqualität, sondern auch Naturschutz sowie nachhaltigen Tourismus im Einklang mit Natur, Tradition und lokaler Gastronomie. Dieser Auszeichnung schließt sich der Tipp von TouriSpo.com, dem ersten Social Activity Network der Welt, an. Getreu dem Motto „Die Empfehlung eines Freundes ist oft mehr wert als der teuerste Reiseführer“ verlieh TouriSpo.com vor Kurzem dem Lago di Molveno den TouriSpo Award in der Kategorie „15 beste Badeseen in den Alpen“. Somit unterstreicht das Social Activity Network die besondere Attraktivität des Gebiets. Denn der Lago di Molveno und seine Umgebung bieten eine breite Palette an Freizeitmöglichkeiten. Dabei erleben die Gäste stets authentische italienische Gastfreundschaft und Gastronomie.

Molveno See

Blick auf den Molveno See im Trentino (c) Trentino Marketing

Ausgezeichnete Tourismusinfrastruktur am Molveno See

Damit noch nicht genug: Das idyllische Dorf Molveno, das sich auf den sanft abfallenden Wiesen am Nordufer des Sees ausbreitet, hat die Orange Fahne des Touring Club Italiano verliehen bekommen. Diese Auszeichnung wird an kleine Gemeinden des italienischen Hinterlandes vergeben, die sich durch herausragende Angebote und eine erstklassige Tourismusinfrastruktur hervortun.

Video Molveno See

Bilder Molveno See

95%
95%
Bewertung

Mit einer maximalen Tiefe von 123 m ist der Molvenosee der tiefste See, dessen Fläche vollständig auf Trentiner Boden liegt. Seine durchschnittliche Tiefe beträgt 49,3 m. Zudem ist der 4,5 km lange und 1,5 km breite Molvenosee der größte natürliche Alpinsee über einer Meereshöhe von 800 m. In seinem Wasser, das verschiedene Farbschattierungen aufweist, spiegelt sich die umliegende Bergwelt der Brentagruppe sowie das Paganella-Gazza-Massiv. Zahlreiche Bäche und Flüsse aus diesen Gebirgszügen münden in den von dichten Wäldern umgebenen See. Durch seine blau-grünen Farbnuancen scheinen Ufer und See zu verschmelzen. Die Schönheit dieses Sees wurde bereits vom Poeten Antonio Fogazzaro gepriesen, der ihn als “edlen Stein in noch edlerer Schatulle” bezeichnete.

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (5 Stimmen)
    6.2
Weitersagen:

Kommentare